Mitglieder des RC Berlin-Süd und andere Rotarier haben fünf afghanische Flüchtlinge aus dem ICC zusammen mit Mitarbeitern des ICC-Betreibers Malteser zu einem gemeinsamen Abend bei sich zu Hause eingeladen. Die afghanischen Gäste haben für die Gestaltung des Abends landestypische Speisen selbst zubereitet. Die Gelegenheit zum gegenseitigen Aus-tausch im Gespräch (größtenteils in Deutsch), zum Kennenlernen, zur Vermittlung von Werten und Verhaltensformen sowie vor allem auch als Unterbrechung des weitgehend fremdbestimmten Alltags in der Einrichtung hat allen Beteiligten große Freude bereitet und wird lange in guter Erinnerung bleiben.


Der Abend war Teil der Bemühungen des RC Berlin-Süd, die Integration von Flüchtlingen im ICC durch Sprach- und Wertevermittlung zu fördern und ist aus den regelmäßigen rotarischen Teestunden heraus entstanden.

Flüchtlinge und Rotarier kochen gemeinsam in der Küche

 

Die letzten Teller werden aufgetragen. Die anderen sitzen schon am Tisch.

 

Der Tomaten Gurkensalat mit Zitronen steht auf dem Tisch.

 

Rotary macht den unterschied

Rotarykinderlogo