2010-10-19 22:00:00 UTC

Tätigkeitsbericht der Stiftung Rotary Club Berlin-Süd für 2009/2010


Die am 8. Dezember 2003 mit einem Anfangsvermögen in Höhe von 93.500,00 € gegründete Stiftung Rotary Club Berlin-Süd hat durch Zustiftungen ein Stiftungsvermögen per 30. Juni 2010 von 190.355,00€ erreicht. Damit ist die Grundlage für eine angemessene Ausstattung der Stiftung geschaffen worden, um neben dem Einwerben von Spenden auch aus dem Stiftungsvermögen und deren Erträgnissen heraus nachhaltig den Zweck zu erfüllen.



Im Geschäftsjahr 2009/2010 wurde der Stiftungszweck insbesondere durch folgende Aktivitäten erfüllt:

1.

Wasserprojekt Peru zusammen mit Partnerclubs

3.542,00 €

2.

Krankenhausprojekt Hospital Bator

8.087,00 €

3.

Anne Frank Zentrum im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres Kultur

3.000,00 €

4.

Björn Schulz-Stiftung „Sonnenhof“

2.799,00 €

5.

4 x L – Lesen lernen, Leben lernen

1.050,00 €

6.

Seelsorge JVA Plötzensee

500,00 €

7.

Patmos-Gemeinde, Jugendarbeit

500,00 €

8.

Shelterbox für Haiti 

750,00 €

9.

Förderkreis krebskranker Kinder

500,00 €

10.

Rotary-Berufsbildungsprojekt Meet the Professionals

200,00 €

11.

.

Stiftung Stadtmuseum Berlin

2.000,00 €



Insgesamt wurden im Geschäftsjahr 2009/2010 Spenden in Höhe von 22.928,00 € und Zinsen in Höhe von 2.069,23 € erwirtschaftet.


Das Kuratorium hat den Bericht des Vorstands in der Kuratoriumssitzung am 18. Oktober 2010 gebilligt. Ebenso hat das Kuratorium die Aktivitäten für das Geschäftsjahr 2010/2011 in der Kuratoriumssitzung vom 18. Oktober 2010 beschlossen.

Berlin, den 20. Oktober 2010


Prof. Dr. Jens Poll
     Vorstand

Rotary macht den unterschied Rotarykinderlogo