2017-10-16 22:00:00 UTC

Tätigkeitsbericht der Stiftung Rotary Club Berlin-Süd für 2016/17

Die Stiftung Rotary Club Berlin-Süd wurde am 08. Dezember 2003 gegründet. Ihr Anfangsvermögen in Höhe von 93.500,00 € hat sich zum 30.06.2017 zu einem Stiftungskapital in Höhe von 330.450,- € vermehrt. Die nicht für die kurzfristige Zweckverfolgung benötigen Mittel der Stiftung werden auf der Grundlage einer vom Kuratorium gebilligten Anlagerichtlinie aufgrund eines Betreuungsvertrages mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft in einem Fonds mit langfristiger Anlageperspektive und ausgeglichenem Risikoprofil angelegt. Zum 30.06.2017 weist diese Anlage bei Anschaffungskosten in Höhe von 345.863,64 € nicht realisierte Kursgewinne in Höhe von 22.910,65 € aus, so dass sich ein Kurswert von 368.774,29 € ergibt.

Im Geschäftsjahr 2016/2017 wurde der Stiftungszweck insbesondere durch folgende Aktivitäten erfüllt:



1.

Flüchtlingshilfe im ICC 16.450,00 €

16.450,00 €

2.

Bildungsprojekt Lesen Lernen – Leben Lernen und Rotary Kindertag *

2.488,00 € 

3.

Rotary Schüleraustausch (LTEP)

2.234,25 €

4.

Studentenhilfe-Verein Viadrina/Deutschlandstipendium 

1.800,00 €

5.

Kleinere Projekte (AMSOC e.V., End Polio Now, RYLA, Parochialkirche)

 950,00 €   


*Kostenerstattung 2017/2018



Das Bildungsprojekt Lesen Lernen – Leben Lernen wurde vom Rotary Club Berlin-Süd mit 1.600,00 € zusätzlich gefördert.

Insgesamt wurden im Geschäftsjahr 2016/2017 Zustiftungen in Höhe von 150,- €, laufende Spenden in Höhe von 35.416 €, davon 14.909  € für Flüchtlingshilfe, davon 2.759,- € Sachspende, und Zinsen in Höhe von 5.468,12 € erwirtschaftet. Damit wurden in dem Geschäftsjahren 2015/2016 und 2016/2017 alle für Flüchtlingshilfe eingeworbenen und als solche bescheinigten Zuwendungen für Flüchtlingshilfe-Projekte ausgegeben.

Es wurden 10.448,61 € den Rücklagen für satzungsgemäße Zwecke und 2.042,67 € den freien Rücklagen zugeführt.

Das Kuratorium hat am 18.10.2016 getagt und sich dabei neben den Förderprojekten der Stiftung insbesondere auch mit der Vermögensanlage beschäftigt.

Zu Beginn des Geschäftsjahres 2016/2017 wurde Herr Udo Heckeler in das Kuratorium der Stiftung entsandt. Zum Ende des Geschäftsjahrs ist Herr Dr. Dr. Johannes Bruck aus dem Kuratorium ausgeschieden. Als Nachfolger wurde Herr Olaf von Maydell aus der Mitte des Vorstandes des Rotary Clubs Berlin-Süd entsandt.

Das Kuratorium hat den Bericht des Vorstands in der Kuratoriumssitzung am 17.10.2017 gebilligt. Ebenso hat das Kuratorium die Aktivitäten für das Geschäftsjahr 2017/18 in der Kuratoriumssitzung am 17.10.2017 beschlossen.


Berlin, den 17.10.2017

Dr. Rolf Aschermann

Vorstand 

Rotary macht den unterschied Rotarykinderlogo